Pilotenausbildung

Pilotenausbildung

Die Pilotenausbildung ist eine Ausbildung, die zum Führen ( fliegen) von Flugzeugen berechtigt. Sie können zwischen 4 verschiedenen Pilotenausbildungen unterscheiden.

Die erste mögliche Pilotenausbildung ist die Privatpilotenlizenz. Sie berechtigt nach der Absolvierung zum Fliegen von Kleinflugzeugen, allerdings ausschließlich zu privaten Zwecken. Familie und Freunde dürfen mitbefördert werden und alle Verkehrsflughäfen können angeflogen werden. In der Regel dauert diese Pilotenausbildung zwischen 5 und 6 Wochen. Gewerbliche Flüge dürfen mit dieser Pilotenlizenz jedoch nicht ausgeübt werden.

Piloten für große Charter- und Linienflugzeuge werden in Deutschland von der Lufthansa ausgebildet. Sie können sich bei der Lufthansa zur Pilotenausbildung bewerben, wenn Sie max. 29 Jahre alt sind, mindestens 165 cm groß sind, einen Abiturabschluss haben, fließend deutsch und englisch sprechen, eine Sehstärke mit max.+-3 Dioptrien haben oder als Ausländer eine Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland haben. Mehrere Testverfahren und Zulassungsbeschränkungen müssen Sie dann durchlaufen, um Ihre Ausbildung, die im Übrigen 2 Jahre dauert, zu beginnen. Die Ausbildung findet zum Teil in Deutschland und zum Teil in den USA statt. Nach dem Bestehen der Ausbildung erhält der Absolvent den Titel Berufspilot. Nach weiteren 8 bis 10 Jahren als Copilot ( mind. 5000 Flugstunden) kann man schließlich zum Flugkapitän zugelassen werden. Die Kosten für diese Pilotenausbildung liegen bei ca. 50.000 €, diese können jedoch in Raten an die Lufthansa zurückgezahlt werden.

Die Bundeswehr ist eine weitere Institution, die Piloten ausbildet. Voraussetzungen hier sind die Offizierslaufbahn, mind. 17 Jahr bis max. 24 Jahre alt, keine Vorstrafen, keine Schulden, Abiturabschluss oder Realschulabschluss mit anschließender Berufsausbildung. Im Grunde bleiben die Absolventen hier Soldat, sodass relativ wenig im Jahr geflogen wird. Die Ausbildung ist im Gegensatz zur Lufthansa jedoch sehr abwechslungsreich.

Eine Berufspilotenlizenz kann ebenso in Deutschland oder in den USA erworben werden. Sie berechtigt dazu als Fluglehrer, Flugtaxiführer, etc. zu fungieren. Die Ausbildung dauert zwischen 7 und 9 Monaten und sehr viele Flugstunden werden den Bewerbern hier zur Verfügung gestellt.

Eine Pilotenausbildung ist überaus anspruchsvoll, sehr zeitintensiv und noch dazu sehr kostspielig. Nach den erfolgreich bestandenen Prüfungen ist es für den fertig ausgebildeten Piloten sicherlich buchstäblich ein erhebendes Gefühl, mit dem Pilotenkoffer zum ersten Mal offiziell das Cockpit zu betreten. Eine Erfahrung, die für den einen oder anderen sicherlich recht emotional ist. Eine durchaus nachvollziehbare Situation. Gut gelaunt und hoch motiviert geht es sodann endlich in die Lüfte...!